Archiv für die Kategorie „Allgemein“

Albwerk GmbH & Co. KG

Diesen Beitrag weiterlesen »

Bundesverkehrsministerium gibt Modellregionen für Pilotprojekt bekannt.

Diese Woche gab Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee die acht deutschen Regionen bekannt, in denen die aus dem Förderprogramm „Modellregionen Elektromobilität“ finanzierten Pilotprojekte durchgeführt werden. Aus 130 Bewerbern wurden Berlin/Potsdam, Bremen/Oldenburg, Hamburg, München, Rhein-Main, Rhein-Ruhr (Schwerpunkt Aachen und Münster), Sachsen (Schwerpunkten Dresden und Leipzig) und Stuttgart ausgewählt. Diesen Beitrag weiterlesen »

Gewinnerunternehmen bekommt 50.000 Euro und ein umfangreiches Servicepaket im selben Wert.

Bis 17.Juli 2009 können sich wachstumsstarke und innovative Unternehmen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz aus den Branchen Life Science, Pharma, Bio- und Nanotechnologie, Chemie, Greentech und Medizintechnik um den STEP Award 2009 bewerben. Der Gewinner bekommt den Preis im Gesamtwert von 100.000 Euro. Der von Infraserv Höchst und F.A.Z.-Institut ins Leben gerufene Unternehmerpreis STEP Award wird dieses Jahr zum vierten Mal vergeben. In den vergangenen Jahren haben über 280 Unternehmen am Wettbewerb teilgenommen. Diesen Beitrag weiterlesen »

Scheer wird morgen mit der Karl Böer-Medaille für seine herausragenden Beiträge zur Förderung von Sonnenenergie geehrt.

Hermann Scheer, Präsident von EUROSOLAR, Mitglied des Deutschen Bundestags, Vorsitzender des Weltrates für Erneuerbare Energien und mit dem Alternativen Nobelpreis ausgezeichnet, wird morgen für seinen weltweiten Einsatz zur Verbreitung von Solarenergie mit der Karl Böer Solar Energy Medal of Merit 2009 geehrt. Diesen Beitrag weiterlesen »

Ein Lichtblick für die deutsche Wirtschaft und den globalen Klimaschutz: Das deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) Berlin prognostiziert weltweit einen starken Anstieg der Ausgaben für Umwelt- und Klimaschutz. Zu diesem Schluss kam das DIW mittels eines Verfahrens, mit dem die weltweite Nachfrage an Klima- und Umweltschutzgütern abgeschätzt werden kann. Laut DIW könnten insbesondere die Branchen Mess- und Regeltechnik, als auch der klassische Umweltschutz und die Erneuerbaren Energien profitieren. Diesen Beitrag weiterlesen »

Plädoyer des Bundespräsidenten auf der Hannover Messe

Bundespräsident Horst Köhler nutzte die Eröffnung der Hannover Messe, um sich fordernd für eine ökologische Umstrukturierung der Weltwirtschaft auszusprechen. Er regte an, die Entwicklung und Nutzung erneuerbarer Energien voran zu bringen und Ressourcen und Energie zu sparen. Diesen Beitrag weiterlesen »

Neuer Bachelor-Studiengang ab Wintersemester 2009/10

Ingeneure und Ingeneurinnen mit qualifizierter Fachausbildung im Gebiet der erneuerbaren Energien und Verfahren zur Steigerung der Energieeffizienz stehen hoch im Kurs. Diese Branche der Zukunftstechnologien steht in Deutschland in den Führungsreihen der wachstumsstärksten Wirtschaftsbranchen, und auch international steigt die Nachfrage, wie heizweb.de gestern berichtete. Mit dem neuen Studienlehrgang „Erneuerbare Energien“ bildet die Uni Stuttgart international ausgerichtetes Fachpersonal mit ausgezeichneten beruflichen Chancen am Arbeitsmarkt aus. Diesen Beitrag weiterlesen »

Globalisierungskritiker verteilen 150.000 Plagiate der „Zeit“

Am Samstag sorgte das Netzwerk von Globalisierungskritikern „Attac“ mit einer wirkungsvollen Werbekampagne für Furore. Sie verteilten bundesweit 150.000 Exemplare ihrer gefälschten Ausgabe der „Zeit“ – die Fälschung war nicht nur auf die bekannte Wochenzeitung bezogen, sondern durchaus wortwörtlich zu nehmen: Das achtseitige Plagiat ist auf den 1.Mai 2010 datiert und will mit Zukunftsvisionen in den Schlagzeilen wachrütteln. Diesen Beitrag weiterlesen »

Barclaycard green Mastercard – auch die Kreditinstitute sind sich dem neuen Umwelttrend bewusst und rufen sogleich eine interessante Aktion ins Leben. 0,5% aller Umsätze kommen derzeit drei Umweltschutzprojekten in Deutschland, Brasilien und Indien zugute. Alle drei Projekte sollen nachhaltig die CO2 Reduktion fördern. Weiters ist die Barclaycard green Mastercard im ersten Jahr sogar gänzlich kostenlos. Wurden im Vorjahr mindestens 1200 Euro Umsatz mit der Kreditkarte erzielt, so wird auch die Jahresgebühr von 19 Euro in die drei oben genannten Umweltschutzprojekte investiert. Wie ich finde eine sehr interessante Möglichkeit auch in der modenen Welt etwas für die Umwelt zu tun. Ich habe meine Barclaycard green Mastercard bereichts beantragt – Tun Sie das auch!

Wir machen kommende Woche bei eischließlich Sonntag Urlaub. Nichtsdestotrotz haben wir uns vor unserem Urlaub für euch nochmals sins Zeug gehaut und News bzw. Lexikoneinträge für die kommende Woche vorbereitet. Für evtl. Supportanfragen stehen wir dann wieder ab Kalenderwoche 39 zur Verfügung.

Jetzt fragt ihr euch sicher, wo denn die Redakteursfamilie von Heizweb.de Urlaub macht. Natürlich im schönen Heimatland Österreich, genauer gesagt in Salzburg – Fuschl am See. Das Schlosshotel Fuschl wird uns diese Woche unterbringen und ich bin schon sehr gespannt auf den Hangar 7. Ich war, auch wenn nur etwa eine Autostunde von hier entfernt ist, leider noch nie dort.