Im Wasserschloss Wülmersen (Trendelberg) werden am Samstag, 29.09.2007 von 10.00 – 15.00 Uhr alle Fragen rund um das Them Pellet-Heizungsanlagen beantwrotet. Vor Ort wurde vor wenigen Woche eine neue Pelletheizungsanlage installiert. Anhand dieser Pelletheizung informieren Experten von Energie 2000 e.V. über die Nutzung und Produktion vom Brennstoff Holzpellets. Die neue Heizungsanlage auf Pelletbasis leistet rund 150 kW und versorgt das gesamte Areal des Wasserschlosses.

Einer der großen Vorteile von Pellets im Gegesatz zu fossilen Brennstoffen ist, dass Pellets weigehend CO2 neutral sind. Dies bedeutet, dass Pellets nur jene Menge an Kohlendioxid freigibt, die der Baum zuvor beim Wachstum aufgenommen hat. Somit entsteht ein natürlöicher und gesunder Kohlenstoffkreislauf. Das Problem bei der Verbrennung von fossilen Brennstoffen besteht darin, dass das in ihnen gebundene CO2 ohne menschliche Einwirkung niemals freigesetzt werden würde. Somit produzieren wir quasi einen Überschuss an Kohlendioxiden und bringen den Kreislauf durcheinander.

Neben den Experten von Energie 2000 e.V. stehen auch Fachleute von diversen Firmen mit Rat und Tat zur Seite. Fragen rund um das Thema Erneuerbare Energien und Energieeinsparungen können unter der Rufnummer 05692/987-3157 an die Berater der ENERGIE 2000 e.V., Energieagentur im Landkreis Kassel, in Wolfhagen gestellt werden.

Kommentieren