Mehr Effizienz für Solarmodule durch neue Technologie.

Mit dem Schwerpunkt „Qualitätssicherung bei Anlagen zur Gewinnung regenerativer Energien“ führt die Fraunhofer-Allianz Vision auf der Control 2009 (Internationale Fachmesse für Qualitätssicherung) in Stuttgart neue Vermessungs- und Bildbearbeitungssysteme zur Qualitätssicherung ein. Durch die Innovationen können Hersteller von Solarsystemen die Arbeitsschritte in der Produktion genauer kontrollieren und regeln. Für den Kunden bedeutet das bessere Qualität und Effizienz der Produkte.

Für Photovoltaik-Hersteller steht eine neue prozessintegrierte Messtechnik zur Verfügung, um die Produktionsschritte und die Qualitätssicherung zu optimieren. So hilft die optische Messtechnik bei der exakten Positionierung von Fresnel-Linsen bei Konzentrator-Zellen und erkennt versteckte Delaminationen der Zwischenschichten.

Mittels der neuen Systeme können nun auch Risse in der Siliziumschicht von Solarzellen mit einer Breite unter 20 µm gefunden werden. Solche Risse im Silizium können bei der Herstellung auftreten und Funktion und Haltbarkeit der Zellen stark verringern. Das System zur Prüfung dieser Inline-Mikrorisse basiert auf der Wärmefluss-Thermographie und detektiert auf einer Fläche von 10 Metern pro Minute haarfeine Risse. Mit den herkömmlichen Methoden konnten nur leicht zu erkennende, breitere Risse ausfindig machen.

MASC (Modular Algorithms for Surface Control) heißt das System, das zur Kontrolle von texturierten Oberflächen komplexer Bauteile entwickelt wurde. Neben Solarzellen kommt MASC auch in der Holz-, Vlies-, Metall-, Kunststoff- und Lederindustrie in Einsatz und erkennt neben Rissen auch Farbnuancen und Fehlstellen.

Das so genannte „Soiling“ (Verschmutzung von Photovoltaikanlagen) beeinträchtigt die Effizienz der Photovoltaikanlage und damit die Wirtschaftlichkeit für Anlagenbetreiber. Zur Vermeidung von Soiling gibt es verschiedene manuelle und automatische Reinigungskonzepte. Deren individuelle Rentabilität wird bei einer Wirtschaftlichkeitsbetrachtung ermittelt, um mehr Klarheit in das momentan herrschende Gewirr über das Ausmaß von Soiling-Effekten auf die Anlageneffizienz zu bringen.

Die Control 2009 findet vom 5. bis 8. Mai 2009 in der Landesmesse Stuttgart statt.

Quelle: Oekonews.at

Kommentieren