EWG-Förderprogramm für Sanierung der Heizung

Die EWG bietet in Ihrem Versorgungsgebiet Fördermittel von bis bzu 1875 Euro pro Heizungssanierung. Diese Förderung ist für alljene interessant, die im Versorgungsgebiet der EWG liegen und von einer “Nicht-Erdgas Heizung” auf eine Heizung mit Erdgas-Brennwerttechnik oder noch besser auf eine Erdgas Brennwerttechnik Anlage in Kombination mit einer Solarwärme anlage umstellen wollen. Dies Förderung wird durch die EWG und der Geräteindustrie finanziert und zur Verfügung gestellt. Die einzige Bedingung ist, dass vorher eben nicht mit Erdgas geheizt wurde und dann die bisherige Heizung bereits 15 Jahre alt ist.

Ein weiterer großer Vorteil der Erdgas Brennwerttechnik ist, dass die große Zentralheizung nicht mehr bnötigt wird, da der Brennwertkessel um einiges kompakter ist und somit kann man beispielsweise den Heizungraum im Keller anderweitig nutzen. Die Kombination eines Brennwertkessels mit einer Solaranlage macht in sonnigen Gebieten wirklich Sinn, denn im Sommer wird das Warmwasser so fast gänzlich druch die Solaranlage erzeugt und der Brennwertkessel schreitet nur in Ausnahmefällen ein. So amortisiert sich auch die Solaranlage vergleichbar schnell.

Weitere Infos zum EWG-Förderprogramm für Heizungsumsteller bei Karlfried Höbel, Telefon (06731) 405203, und Karin Diehl, 405205.
Quelle: Main-Rheiner.de

Kommentieren