Reuters berichtet über 18 US Bundesstaaten die die Umweltschutzbehörde EPA wegen mangelnden Engagements gegen den Klimawandel verklagen. In den Staaten ist es nicht
unmöglich, dass man eine Behörde verklagt, die Ihre Aufgabe nicht wirklich wahrnimmt und genau das haben nun 18 Bundesstaaten getan.

Genau vor einem Jahr habe der Oberste Gerichtshof die Behörde dazu verdonnert, ihrer Verantwortung für den Umweltschutz nachzukommen und Grenzwerte für Neuwagen beim Ausstoß von Treibhausgasen zu setzen, hieß es in der am Mittwoch eingereichten Klage. Seitdem habe die EPA aber nichts unternommen, was eine “beschämende Pflichtversäumnis” darstelle. Ziel der Klage ist es, eine offizielle Antwort der Behörde auf das Urteil des Supreme Court vom 2. April 2007 zu erhalten.

Gedeckt wird die Umweltschutzorganisiation auch von Präsident Bush, der verbindliche Emissionsgrenzen ablehnt, da diese der Wirtschaft schaden würde.

Kommentieren