Laut einer neuen Kanadischen Studie soll der Klimawandel damals schon die Evolution vorangetrieben haben und den damaligen Neandertaler zum modernen Menscheen entwickelt haben. Ein verändertes Klima soll die Anzahl der damals lebenden Neandertaler minimiert haben und so haben und jene überlegt die sich zu helfen wussten. Das waren genau die intelligenten Menschen, die sich selbst ebi harten Umweltbedingungen Nahrung verschaffen konnten und ihre “Familie”, wenn man es so nennen darf, schützen konnten.

Eine interessante Theorie, wenn man bisher davon ausging, dass der moderne Mensch eigentlich aus Afrika stammen sollte.

Quelle: welt.de

Kommentieren